Was ist Kalkstein und wie ist er entstanden?

Dichte Kalksteine sind Ablagerungs- bzw. Sedimentgesteine. Durch das Einwirken von Sonne, Regen, Wind und Gletschereis verwittert das Gestein. Material wird abgetragen und durch Wind und Gletscher, vor allem aber durch fließendes Wasser weiterbefördert. Mit abnehmendem Gefälle lässt die Transportkraft der Bäche und Flüsse nach: Blöcke und grobes Geröll bleiben am Oberlauf liegen, nur das feinste Material (meist Ton, aber auch Sand oder Kalk in Lösung) gelangt in Seen oder ins Meer und sinkt dort zu Boden. Dort werden auch Reste tierischer oder pflanzlicher Organismen, wie z. B. Muscheln, Schnecken und andere Lebewesen, abgelagert und später durch Kalkschlamm verkittet. Die allermeisten Kalksteine verdanken ihre Entstehung kalkabscheidenden Organismen wie Algen.