Nordische Botschaften, Berlin

Nordische Botschaften, Berlin

Die skandinavischen Staaten errichteten in Berlin ein gemeinsames Botschafterviertel. Abgebildet sehen Sie die Fassade der Isländischen Botschaft, deren Verkleidung aus einem farblich sehr interessanten, orange - gelblichen, vulkanischen Tuff aus Island hergestellt wurde.

Der Bodenbelag der Mall - der Verbindung zwischen den fünf Botschaftsgebäuden - aus norwegischem Otta-Fillit mit bruchrauer Oberfläche, wurde mit Friesen aus weißem Marmor aus Schweden ausgestaltet. Weiters fanden Verwendung: Kalkstein und Diabas aus Schweden, Kalkstein Azul aus Portugal (Dänische Botschaft).

Architekten: Berger und Parkinnen, Wien